Queen-Auguste-Victoria-Park
 

Leser-Optionen

Benutzer-Optionen

Slogan

Inspiration der Natur

Services

 Service      Kontakt
  RSS     Impressum
  Übersetzen

             

DIE MODERNE ZEITUNG
Queen-Auguste-Victoria-Park

Fremde Anzeigen

Noch kein Kommentar. Ersten Kommentar schreiben
Lorettoberg Freiburg

Aktion schöner Lorettoberg: Dr. Thomas Roßbach ließ das Piano für feine Gartenkunst erklingen.

Kulturförderer Dr. Thomas Roßbach mit den Künstlern Maria Sintamarian und Werner Semmler (Bild: Queen-Auguste-Victoria-Park)

Auf dem Lorettoberg wurden unter der Regie des Gartenkünstlers Werner Semmler vier Sichtachsen wieder geöffnet. Zum Vorschein kamen einige atemberaubend schöne Landschaftsbilder. Tausende duftende Pfauenaugen-Narzissen blühen künftig alljährlich an allen 14 Stationen des Kreuzweges am Lorettoberg.
Und bald soll auch noch - piano - höchst anspruchsvolle Musik vom Lorettoberg erklingen. Ein Mann, der nicht nur höchst erfolgreiche Werbung produzieren kann, sondern auch schönen Gesang und anspruchsvolle Musik, der Senior-Chef der Werbeagentur Henneberg, Dr. Hans-Jörg Henneberg, plant einen exklusiven Club für Schloss-Konzerte in den Katakomben des Schloss-Cafés.

Seit Mai waren viele sachkundige Helfer über 600 Arbeitsstunden damit beschäftigt, die Vorhänge aus Wildwuchs zu beseitigen, um vier Sichtfächer auf die Schönheiten der Stadt wieder im Landschaftsbild erscheinen zu lassen. Doch so wie dem Geigenbauer oft nur der Klang der Geige dankt, so dankten auch dem Gartenkünstler nur wenige für die meisterliche Tat feinster Gartenkunst. Zwar war der Künstler ganz umsonst und ohne Honorar tätig; er liebt die schöne Stadt und den imposanten Lorettoberg. Als es jedoch um die Finanzierung der angefallenen Kosten ging, zeigten die neu auf dem Lorettoberg zugezogenen Reichen keine Großzügigkeit. Sie hatten schließlich ihre massiven Beton-Bau-Költze, mit Genehmigung der Stadt und auch ohne Bebauungsplan, längst an die schönsten noch freien Plätze auf den Lorettoberg gesetzt und sind jetzt nicht mehr auf die Sichtachsen für die Allgemeinheit angewiesen. Und auch als 20.000 Osterglocken in die neuen Sichtfenster gesetzt werden sollten, um den Lorettoberg jedes Frühjahr lächeln zu lassen, zeigten sie, dass in ihren Augen anscheinend Geiz geiler ist als edle Gartenkultur.

Doch ein Bewohner der Wiehre ließ das Piano für den Gartenkünstler und eine Spende für unseren Kultur- und Naturschutzverband erklingen: Dr. Thomas Roßbach. Der kunstsinnige Naturliebhaber und bekannte Facharzt für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde bestellte ein Klavierkonzert mit der Pianistin Maria Sintamarian und widmete dieses dem Gartenkünstler Werner Semmler: Als Dank für sein Werk auf dem Lorettoberg. Das Konzert fand am 22.11.2017 in Freiburg statt. 

Semmler war sichtlich gerührt und bedankte sich bei der begnadeten Musikkünstlerin und bei Dr. Roßbach. Semmler sagte am Schluss des Konzertes in seinem Dankwort:

  „Wenn Sie - und künftige Generationen - Ihre Freude in meinem Werk auf dem Lorettoberg finden, macht mich das glücklich. Öffnen Sie nicht nur Ihre Ohren für die wundervolle Musik. Öffnen Sie auch Ihre Augen: Für das Licht! Denn nur im Licht der Sonne erkennen wir die Farben des Lebens. Öffnen Sie ihre Augen auch für die Schönheiten der Natur, denn sie ist der beste Künstler. Öffnen Sie die Vorhänge Ihrer Fenster und stellen Sie die Bäume nicht vor, sondern neben die Bellevue. Stellen Sie sich selbst, den anderen Menschen und den Dingen, nicht direkt vor ihre freie Sicht. Treten sie öfters mal zur Seite und öffnen sie Ihren Blick nicht nur für die Kurzsicht, sondern besonders für die Weitsicht. Und wenn Sie diesen weiten Blick auf die Schönheit der Natur aufnehmen, dann können sie selbst singen: Es ist ein Traum, es ist ein Traum, so wie ihn nur Verliebte träumen.“  

Dr. Thomas Roßbach sagte zur Begründung seiner Tat:

Wahre Kunst und Weitblick muss man lieben und fördern. Es gibt zu viele Menschen, die sehr ichbezogen, als Krämer in eigener Sache, ein für sie persönlich vorteilhaftes Weltbild dem freien Geben und der wahren Kunst bevorzugen. Wer schöne Werke schafft und gute Taten klingen lässt, ist heilsam lebens-aktiv.“

Unser Foto zeigt das vom Gartenkünstler geschaffene neue Landschaftsbild vom Lorettoberg. In das Originalbild wurden die blühenden Narzissen montiert, die ab dem kommenden Frühjahr alljährlich erscheinen. Auch in den Kreuzweg-Park des Erzbistums wurden 5.000 Osterglocken gesetzt. Sämtliche Stationen des Kreuzweges erhielten einen dauerhaften Osterglocken-Schmuck. An alle 14 Stationen wurden die intensiv duftenden, weißen Pfauenaugen-Narzissen (Narcissus poeticus var. recurvus) in den weiß-gelben Farben der Kirche gepflanzt. Ihr rot gerandete Krone erinnert an das Blut Christi. Die Fotomontage zeigt, wie die Stationen des Kreuzweges bei der kommenden Blüte aussehen werden.

Das Konzertprogramm kann dem veröffentlichten PDF entnommen werden.  Die Biographie der Pianisten ist angefügt. 

Diplom-Physiker Andreas B. Schmidt
Präsident Queen-Auguste-Victoria-Park e.V.
Europäisches Werk für Kunst, Kultur und Natur

 

Biographie der Pianistin Maria Sintamarian

Maria Sintamarian wurde 1992 in Cluj-Napoca/Rumänien geboren und lebt seit 2011 in Deutschland. Sie begann ihre Klavierausbildung im Alter von sieben Jahren am Sigismund Toduta Musikgymnasium in Cluj-Napoca und wurde bis zu ihrem Abitur von Prof. Dr. Monica Noveanu unterrichtet. Nach Abschluss des Musikgymnasiums nahm Maria Sintamarian im Jahr 2011 ihr Studium an der Hochschule für Musik Freiburg auf. Den Studiengang Bachelor Klavier bei Prof. Andreas Immer schloss sie im Wintersemester 2015/2016 mit höchster Punktzahl ab. Um ihre musikalischen Kenntnisse zu erweitern, nahm sie 2015 den Studiengang Bachelor Musiktheorie an der Hochschule für Musik Freiburg bei Prof. Hans Fuhlbom auf. Als Pianistin konnte Maria Sintamarian bei Wettbewerben erste Preise erringen: Nationalwettbewerb für Interpretation, Bistrita (2010), G. Georgescu Internationaler Wettbewerb für Instrumentalinterpretation, Tulcea (2009), Pro Piano-Romania Internationaler Klavierwettbewerb, Bukarest (2008). Beim Sigismund Toduta Wettbewerb für Instrumentalinterpretation, Bistrita (2007) konnte sie neben dem ersten Preis im Fach Klavier auch den Großen Preis des Wettbewerbs erringen. Neben Solokonzerten beim Johann Sebastian Bach Festival (2011), dem Remember Enescu Festival (2010), dem Junior Act Festival (2009) und für die George Enescu Kulturstiftung im Jahr 2007, debütierte sie 2010 mit der Transilvania Staatsphilarmonie mit dem 2. Klavierkonzert F-Dur, op. 102 von D. Shostakovich. Maria Sintamarian hat an mehreren internationalen Meisterkursen teilgenommen, unter anderem bei Bernd Goetzke, Georg Steinschaden, Robert Levin, Andrei Deleanu, Roglit Ishay und Gerard Willems. Wichtige künstlerische Impulse erhält sie durch die intensive Zusammenarbeit mit Jörg Scheele. Im Jahr 2013 wurde sie mit einem Stipendium der Helene-Rosenberg-Stiftung (Freiburg) ausgezeichnet. Seit 2016 wird sie von der Adelhausenstiftung Freiburg i. Br. gefördert. Neben ihrem Studium unterrichtet sie seit 2012 Kinder und Erwachsene und ist seit dem Wintersemester 2014/2015 Tutorin für Harmonielehre an der Hochschule für Musik Freiburg.

  (Queen-Auguste-Victoria-Park, Artikel-Nr. 1250)

Angelegt am 23.11.2017 22:09.

  Artikel drucken (Druckansicht)
 Artikel per Email weiterempfehlen
 Anonymer Hinweis zum Artikel
 Artikel verlinken
Artikel zu Social-Bookmarking-Diensten hinzufügen:
| Mehr


Werbeagentur-Chef Dr. Hans-Jörg Henneberg mit Francisco Fernandez und Werner Semmler. (Bild: Queen-Auguste-Victoria-Park)  

Werner Semmler bedankt sich beim Veranstalter Dr. Roßbach und bei der Pianistin Maria Sintamarian (Bild: Queen-Auguste-Victoria-Park)  

An alle 14 Stationen des Kreuzweges am Lorettoberg wurden die intensiv duftenden, weißen Pfauenaugen-Narzissen (Narcissus poeticus var. recurvus) in den weiß-gelben Farben der Kirche gepflanzt. (Bild: A.Schmidt)  

Künftige jährliche Narzissen-Blüte im Original des von Werner Semmler freigelegten Landschaftsbildes vom Lorettoberg. (Bild: A.Schmidt)  

Diese Pfauenaugen-Narzisse blüht künftig alljährlich im Frühar an allen 14 Stationen des Kreuzweges am Lorettoberg. (Bild: Queen-Auguste-Victoria-Park)  

Programm des Klavierkonzerts von Maria Sintamarian zur Ehre von Werner Semmler. (PDF-Dokument: Queen-Auguste-Victoria-Park)  

Programm des Klavierkonzerts von Maria Sintamarian zur Ehre von Werner Semmler. (Bild: Queen-Auguste-Victoria-Park)  
   
 

Um Kommentare zu schreiben müssen Sie angemeldet sein.

0 Kommentar(e)

 


Seitenanfang

© 2009-2011 Queen-Auguste-Victoria-Park – Queen-Auguste-Victoria-Park – Queen-Auguste-Victoria-ParkImpressum

16.12.2017 00:35:38
Ihre IP-Adresse: 54.221.73.186