Queen-Auguste-Victoria-Park Umkirch bei Freiburg
 

Leser-Optionen

Benutzer-Optionen

Slogan

Inspiration der Natur

Services

 Service      Kontakt
  RSS     Impressum
  Übersetzen

             

DIE MODERNE ZEITUNG
Queen-Auguste-Victoria-Park

Fremde Anzeigen

   Zeitung    News
Zeitung -> News
Frühling im Queen-Auguste-Victoria-Park: Auf der Schlosswiese blühen über 100.000 Narzissen.
 
Frühling im Queen-Auguste-Victoria-Park: Auf der Schlosswiese blühen über 100.000 Narzissen.

Frühling im Queen-Auguste-Victoria-Park: Auf der Schlosswiese blühen über 100.000 Narzissen.

Es war eine mühevolle und große Tat: Vor über zehn Jahren pflanzte Parkschöpfer Werner Semmler 200.000 Narzissen-Zwiebeln in die Schlosswiese im Queen-Auguste-Victoria-Park. Sie verwilderten und erscheinen alljährlich im Frühjahr wieder. In diesem Jahr blühten die Osterglocken direkt zum Osterfest. Mehr

Während der Drehpausen lässt sich Christine Kaufmann die jungen "Baum-Kinder" von Werner Semmler zeigen

Sie spielte in unserem Park für die Menschen: Jetzt ist Weltstar Christine Kaufmann tot.

Auch sie hat den Kampf gegen den Krebs leider früh verloren: Filmstar Christine Kaufmann (72) ist tot. Sie starb heute morgen in einer Münchner Klinik. Mit ihren Filmrollen wurde sie schon in ihrer Kindheit ein Weltstar. Wir erinnern uns an sie als unseren berühmten Parkgast und als Hauptdarstellerin anlässlich der Dreharbeiten (2012) im Queen-Auguste-Victoria-Park... Mehr

Professor Helmut Rippl erhält Peter-Joseph-Lenné-Medaille der Berliner Lenné-Akademie.

Professor Helmut Rippl erhält Peter-Joseph-Lenné-Medaille der Berliner Lenné-Akademie.

Der Vorsitzende des Kuratoriums des Queen-Auguste-Victoria-Park-Vereins, der Cottbuser Garten- und Landschaftsarchitekt Helmut Rippl, erhält am 26. Mai 2017 um 17:00 Uhr im Schloss Branitz von der Berliner Lenné-Akademie für seine Verdienste um die Europäische Gartenkunst die „Peter-Joseph-Lenné-Medaille“. Das teile der Vorsitzende der Akademie,... Mehr

Osagedorn: Der Indianer-Baum Osagedorn trägt Früchte im Queen-Auguste-Victoria-Park

Osagedorn: Der Indianer-Baum Osagedorn trägt Früchte im Queen-Auguste-Victoria-Park

Der Osagedorn stammt aus dem Süden der Vereinigten Staaten von Amerika. Sein botantischer Name lautet „Maclura pomifera“. Er stammt aus der Familie der Maulbeeregewächse. Der schottische Gelologe, Gelehrte und Philanthrop William Maclure (* 27. Oktober 1763 in Ayr, Schottland; † 23. März 1840 in San Angel, Mexiko) hatte ihn einst im Siedlungsgebiet... Mehr

Park-Gemälde der Künstlerin Garbriele Burgmann wird Logoe des Kulturvereins.

Landschaftsbild der Künstlerin Gabriele Burgmannn wird Logo des Queen-Auguste-Victoria-Park-Vereins.

Die Malerin und gelernte Garten- und Landschaftsarchitektin Gabriele Burgmann malte in vielen Sitzungen im Mai 2015 den Queen-Auguste-Victoria-Park. Die ausgewiesene Landschaftsarchitektin hat ein sensibles Auge für Parks und für die Imagination von Bildern der Natur.
Parkschöpfer Werner Semmler sagte zu dem Gemälde der Künstlerin:
„Gabriele... Mehr

Professor Helmut Rippl (links) bei einer Besichtigung des Queen-Auguste-Victoria-Parks.

Leidenschaftlicher Schutz-Appell von Park-Professor Helmut Rippl an den Ministerpräsidenten.

Der Nestor der berühmten ostdeutschen Gartenkunst, der Garten- und Landschaftsarchitekt Helmut Rippl, hat sich in einem leidenschaftlichen Appell an den Ministerpräsidenten, die Landesregierung, die Regierungspräsidentin, die Landrätin und den Bürgermeister der Gemeinde Umkirch gewandt und geschrieben:

„Schützen und erhalten Sie dieses... Mehr

Dichter über den Queen-Auguste-Victoria-Park: Henning Wellbrock

Freiburgs Altstadtrat Henning Wellbrock: Gedicht über den Queen-Auguste-Victoria-Park.

Der Humanist, Oberstudienrat, Reiseführer und SPD-Altstadtrat im Ruhestand, Henning Wellbrock, bat vor einigen Jahren darum, den Queen-Auguste-Victoria-Park besichtigen zu dürfen. Er wollte sich ein eigenes Urteil vom Park und den Plänen des Parkschöpfers bilden und ihn näher kennen lernen. Nach vielen Spaziergängen durch den Park wurde er ein... Mehr

Bürgermeister Helmut Mursa übergibt in Leipzig-Holzhausen eine Aeculus indica von Werner Semmler

Bürgermeister Helmut Mursa bringt Baum-Schönheit auch nach Sachsen.

Auch der Bürgermeister der Gemeinde March, Helmut Mursa, hat die Anregung des Parkschöpfers Werner Semmler aufgenommen, der Natur keine Grenzen zu setzen und der Migration der Vielfalt und Schönheit der Schöpfung Asyl zu gewähren. Nachdem er in March im historischen „Englischen Garten“ und auf dem neuen Spielplatz den Pracht-Baum „Aesculus... Mehr

Schöne Idesia: Die seltene Organenkirsche im Queen-Auguste-Victoria-Park Umkirch

Idesia: Die Baum-Lady mit den schicken roten Blattstielen am Herzblatt.

Idesia: Die Baum-Lady mit den roten Blattstielen wurde in Umkirch erwachsen.

Jetzt ist im Queen-Auguste-Victoria-Park die „Idesia“, die Baum-Lady mit den roten Blattstilen, erwachsen geworden und steht erstmals vor ihrer Blüte. Der botanische Name der Orangenkirsche lautet „Idesia polycarpa“. Der aus Japan und China stammende Baum erhielt... Mehr

Parkschöpfer Werner Semmler übergibt Bürgermeister Helmut Mursa, Lothar Fleck und Armin Keller die Baum-Schönheit Aesculus indica.

Natur-Musik für die March: Baum-Schönheit für den Englischen Garten in Hugstetten.

„Die richtige Auswahl und Stellung schöner Bäume wirkt in einem Park wie ein Orchester, das ewig Musik erklingen lässt“, sagt Werner Semmler, der Umkircher Schöpfer des Queen-Auguste-Victoria-Parks. Die Schönheit und Vielfalt der Schöpfung müsse man auch anderen Menschen zeigen und sie damit erfreuen, meint er. Und weil der berühmte Komponist,... Mehr

Das Bild der Natur: Harmonie im Queen-Auguste-Victoria-Park.

Mit letzter Kraft: Parkschöpfer Werner Semmler packt an.

„Die Bilder eines Landschaftsparks müssen weich und sanft sein und Farbe, Freude und Harmonie vermitteln“. Das sagt der Parkschöpfer Werner Semmler über die Gartenkunst. Mit letzter Kraft legt er, soweit es seine Gesundheit erlaubt, immer wieder selbst Hand an, um die Schönheit der Natur zu arangieren. Mehr

Der englische Gärtner James Foggin beim Aufladen seine Baum-Lady für das Schloss Lilienhof.

Himalaya-Zauber mit einer schönen Baum-Lady in Ihringen und dem Lilienhof.

Ihringen am Kaiserstuhl gilt als der wärmste Ort Deutschlands. In diesem fruchtbaren Weindorf wächst, wie in einem Garten Eden, einfach alles. Das Land Baden-Württemberg unterhält im naturgeschützten Liliental ein sehenswertes Arboretum mit einer großen Vielfalt an Forstgehölzen. Die seltene „Baum-Schönheit“ mit dem botanischen Namen „Aesculus... Mehr

Zauber-Blüte einer Baum-Schönheit in Fortpflanzung: Aesculus indica.

Die Natur kennt keine Grenzen von Menschen: Migration einer Baum-Schönheit vom Himalaya.

Weil viele Städte und Gemeinden immer die gleichen"heimischen" Bäume (nämlich vorwiegend Buchen, Eichen, Erlen, Eschen und Linden) pflanzen, obwohl es einige tausend verschiedene Bäume gibt, wandte sich der Umkircher Parkschöpfer Werner Semmler an einige ausgewählte Bürgermeister und Parkbesitzer des Landes.

Es waren Persönlichkeiten von... Mehr

Die Garten- und Landschaftsarchitektin Gabriele Burgmann malt den Schlosspark in Umkirch.

Malerei aus dem Schlosspark: Gabriele Burgmann malt den Park in Umkirch.

Der Mai ist gekommen und die Bäume schlagen aus. Da hatte eine Malerin Lust drauf, nicht zu bleiben in ihrem Haus. Wie die Wolken so wanderten, am himmlischen Zelt, so wanderte sie zum Schlosspark und malt jetzt seine schöpferische Welt.

Die Malerin und gelernte Garten- und Landschaftsarchitektin Gabriele Burgmann malt derzeit den Queen-Auguste-Victoria-Park... Mehr

 1 von 3 

© 2009-2011 Queen-Auguste-Victoria-Park – Queen-Auguste-Victoria-Park – Queen-Auguste-Victoria-Park Umkirch bei FreiburgImpressum

26.04.2017 12:03:00
Ihre IP-Adresse: 23.20.225.97